Was wurde aus den Kids der 90er-Jahre-Serien

Werbung


Sie waren die unangefochtenen Helden der 90er-Jahre-Serien. Sicher erinnerst du dich an die Kultserien wie „Eine schrecklich nette Familie“ oder „Full House“. Aber wenige der jungen Schauspieler konnten sich im harten Hollywoodbusiness durchsetzen. Nicht jeder Kinderstar hatte das Glück, seine Traum-Karriere fortzusetzen. – Du willst wissen, was aus ihnen geworden ist? Wir waren auf Spurensuche und haben nachgeschaut, was aus einigen der Kinderstars geworden ist. Das wurde aus den Kids von …

Alle unter einem Dach, Full House, Hör mal, wer da hämmert, Eine schrecklich nette Familie, Doogie Howser, M.D.

Alle unter einem Dach (1989-1998)

Schauspieler: Jaleel White
Rolle: Steve Urkel

Steve Urkel war mit seiner kauzigen Art der Star der 90er-Sitcom „Alle unter einem Dach“. Das machte es Jaleel White allerdings schwer, Casting-Angebote für andere Genres zu bekommen. Dennoch blieb er dem Filmbusiness treu. Er erhielt eine Rolle in „Dreamgirls“ und Kurzauftritte in verschiedenen Serien wie „Boston Legal“ oder „Castle“.

Full House (1987-95)

Schauspieler: Candace Cameron, Jodie Sweetin, Mary-Kate/Ashley Olsen, Andrea Barber
Rollen: Die Schwestern D.J., Steph und Michelle Tanner, Kimmy Gibler

Für Mary-Kate und Ashley Olsen (die Töchter von Danny Tanner) lief es richtig gut. Sie waren in Filmen und Serien recht erfolgreich. Andrea Barber (Kimmy) widmete sich nach dem Show-Ende ganz ihrer Familie und war 2015 beim Neustart der Serie wieder mit von der Partie. Weniger erfolgreich waren Candace Cameron und Jodie Sweetin. Sie hatten zwar weitere Engagements, waren aber nicht besonders erfolgreich.

Werbung


Hör mal, wer da hämmert (1991-1999)

Schauspieler: Zachery Ty Bryan, Jonathan Taylor Thomas, Taran Noah Smith
Rollen: Die Brüder Brad, Randy und Mark Taylor

Das Motto „mehr Power“ stand im Hause von Heimwerker-King Tim Tayler an erster Stelle. Du erinnerst dich? Genau das machte das Serienleben der drei Brüder Brad, Randy und Mark Tayler aus. Zachery Ty Bryan (der älteste) war danach in verschiedenen Serien wie „Emergency Room“, „Buffy – Im Bann der Dämonen“ zu sehen, gründete eine eigene Produktionsfirma und engagiert sich für Aids- und krebskranke Kinder. Jonathan Taylor Thomas ist einer der wenigen Darsteller, die nicht bei allen Fortsetzungen dabei waren, da er sich auch auf sein Studium konzertrierte. Taran Noah Smith entschied sich gegen eine Schauspielerkarriere, heiratete mit 17 die 16 Jahre ältere Kolumnistin des „Pitch Weekly“ Heidi Van Pelt, ist Vater eines Sohnes und inzwischen geschieden.

Eine schrecklich nette Familie (1987-1997)

Schauspieler: Christina Applegate, David Faustino
Rollen: Kelly und Bud Bundy

Die Devise von Christina Applegate: Nicht lange jammern und aus der Situation das Beste herausholen. – So bekämpfe sie auch erfolgreich den Brustkrebs. Nahtlos knüpfte sie an ihre Film- und TV-Karriere an, erhielt einen Emmy und einige Golden Glob-Nominierungen. Sie spielte die Hauptrollen in „Jesse“ und „Samantha Who?“ und in der Fernsehserie „Up All Night“. David Faustino war nicht ganz so erfolgreich. Er erprobte sich als Rapper „D’Lil“, eröffnete den Balistyx-Club in Hollywood und arbeitet als Radio-DJ und Synchronsprecher.

Doogie Howser, M.D. (1989-1993)

Schauspieler: Neil Patrick Harris
Rolle: Doogie Howser

Neil Patrick Harris war der Wunderknabe in „Doogie Howser, M.D.“, der bereits mit 16 Lenzen als Arzt arbeitete. Ganz anders als bei den meisten Kinderstars ging es bei ihm mit Volldampf weiter. Seine Kultrolle als Barney Stinson in „How I Met Your Mother“ – ein Highlight. Engagements in Filmen und Serien wie „Harold & Kumar“, „Gone Girl“ oder „Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“. Er war Oscar-Moderator und Präsident der „Academy of Magical Arts“, einer Zaubervereinigung und ist bis heute gut im Geschäft.

Werbung