Dieser Mann hob eine Grube in seinem Garten aus und baute darin etwas Erstaunliches

Wir alle träumen von einem gediegenen Wohnumfeld, besonders wenn wir einen Garten haben, der vielfältige Möglichkeiten bietet. Als Wayne Martin eine ausgefallene Idee für die Gestaltung seines Gartens hatte, dachten seine Nachbarn, er sei verrückt. Aber als sie das fertige Projekt sahen, wurde aus ihrer Neugierde schnell Anerkennung und Neid.

Die Idee am Anfang

Wayne Martin ist ein Mensch, der nicht nur träumt, sondern seine Träume auch umsetzt. Er hatte eine wunderbare Idee für seinen Garten. Alles begann mit dem Graben eines enormen Lochs.

Ein großes und tiefes Loch

Es stellte sich bald heraus, dass er ein wirklich riesiges Loch im Garten gräbt, sodass seine Nachbarn sich fragten, ob sein Projekt vielleicht ein Gartenteich oder ein Pool werden soll.

Ein Frachtcontainer wird geliefert

Noch während der Arbeiten an der Grube, wurde ein 20-Fuß-Frachtcontainer geliefert, den Wayne im Internet bestellt hatte. Was hat er damit vor? Gehört er überhaupt zum gleichen Projekt?

Der Container bekommt eine Tür

Sein nächster Arbeitsschritt war der Einbau einer Tür in den Frachtcontainer. Seine Nachbarn fragten sich mittlerweile, ob er später vielleicht in dem Container wohnen oder ihn als Gartenhaus nutzen will.

Der Container wandert ins Loch

Wahrscheinlich hast Du den nächsten Schritt bereits erraten: Der Container sollte in die Baugrube. Da er das unmöglich selbst machen konnte, beauftragte Wayne eine Firma, die den Container umsetzte.

Ein Pumpensumpf mit einer Tauchpumpe

Als nächstes baute er einen Pumpensumpf. Falls Du nicht weißt, was das ist: Normalerweise kommt dort eine Tauchpumpe hinein, um Überschwemmungen im Keller zu verhindern. Wofür braucht seine Konstruktion das?

Eine Treppe in die Grube

Nun legte Wayne Martin Treppenstufen in Richtung der Tür im Container an. Aber warum muss er zum Container hinabsteigen können? Glaubst Du auch, dass er wirklich darin wohnen will?

Eine Stützkonstruktion über der Treppe

Wayne besorgte sich zwei L-förmige Stahlträger und baute sie zwischen Container und Grubenwand über der Treppe ein. Er wollte also etwas über die Stufen bauen. Aber was könnte das sein?

Eine Überdachung für die Grube

Als nächsten Schritt legte Wayne Holzbalken über die Stützkonstruktion aus den Stahlträgern. Um sie richtig einzupassen, benötigte er einen Presslufthammer, da der Boden in seinem Garten sehr steinig ist.

Deckel auf die Grube

Er deckte die Grube mit Wellblechplatten ab, die er auf seiner Stützkonstruktion befestigte. Lediglich den Bereich unmittelbar über den Treppenstufen ließ er frei. So konnte niemand in seine Grube hineinfallen.

Der Zugang wird wetterfest gemacht

Wayne begann, die Öffnung über der Treppe mit Betonblöcken einzufassen, die er in Zement setzte. So kann kein Regen oder Schnee vom Dach in den Treppenaufgang kommen.

Installation von Rohren als Belüftung

Schließlich installierte er zwei große Lüftungsrohre, eines an der Vorderseite und eines an der Rückseite des Containers. Vielleicht will er ja wirklich unter die Erde ziehen? Oder was meinst du?

Eingraben der Konstruktion

Dann legte er Armierungsmatten aus und goss die Oberseite des Wellblechdachs mit 15 cm Beton aus, um das Dach zu verstärken und die Grube bis auf den Eingang zu verschließen.

Entfernen der stützenden Balken

Als der Beton trocken war, entfernte Wayne die Stützbalken unter dem Wellblechdach. Die Spannung stieg: Ob die Konstruktion halten würde? Glücklicherweise tat sie es, alles war stabil.

Gestaltung des Eingangs

Wayne wollte den Eingang zu seinem Container so schön und solide wie möglich gestalten. Er mauerte weitere Betonblöcke als Einfassung um den Zugang auf, damit dieser gut geschützt ist.

Nichts mehr zu sehen

Er bedeckte das Betondach mit Erde, sodass nur noch der Eingang sichtbar war. Er wollte auch noch Blumen pflanzen, um möglichst alles zu verdecken. Warum wollte er es geheim halten?

Was ist drin im Container?

Du hast wahrscheinlich vermutet, dass Wayne eine Art Bunker oder Schutzraum unter der Erde gebaut hat. Er stellte ein paar Regale auf, in denen er alles Wesentliche verstauen könnte.

Des Rätsels Lösung: Ein Weinkeller!

Es war schwer vorstellbar, was Wayne wirklich bauen wollte. Wer anfangs dachte, dass dies ein Schutzbunker werden würde, lag komplett falsch. Er wollte nur einen Weinkeller. Hättest du das geahnt?